Biographie Judith Huber

...........................................................................................................................................

1964 geboren in Falkirk/Schottland, aufgewachsen in Zürich, lebt in Emmenbrücke/Luzern

1991/92 HGK Luzern/Vorkurs
1994-97 HGK Luzern/Abt. Freie Kunst HFG
1997-99 Assistenz im Bereich Video, Schule für Gestaltung Luzern HFG
1999-2005 Teilzeitanstellung im Theater Tuchlaube Aarau, Projekte & Administration
2002-2007 Organisation des Jahresprogrammes (im Team), Budgetverwaltung, Fundraising, Kaskadenkondensator Basel
2002-2006 Organisation der Performancereihe im Kaskadenkondensator Basel, www.kasko.ch
2007-2010 Mitbegründerin von OFFOFF. Zusammenschluss der unabhängigen Kunsträume der Schweiz. www.offoff.ch
2005-2011 Künstlerische Leitung Kunstexpander Aarau, www.kunstexpander.ch
2012-2015 Master of Contemporary Arts Practise, Hochschule der Künste Bern
2008- 2017 Geschäftsführung Forum Neue Musik Luzern, www.forumneuemusikluzern.ch
seit 2001 Organisation & künstlerische Leitung der migma Performancetage Luzern, www.migma.ch
seit 2014 Kopräsidentin von PANCH (Performance Art Network CH), www.panch.li

 

Auftragsprojekte:
2016 Rahmenprogramm Performance Art Award im Auftrag vom Kanton Basel-Landschaft
2010 Performanceprogramm Zentralschweizer Kunstszenen im Kunstmuseum Luzern/ Jahresausstellung: Jurieren und kuratieren der performativen Projekte
2008 Organisation des Performancetages im Rahmen vom Kunstweg artpicnic Bern
2006 Projektleitung Bergwelt und Basistunnel, via litterale. Ein Projekt von p&s netzwerk kultur (Im Auftrag von Pro Helvetia), u.a..


Ateliers / Auszeichnungen

2015 Arbeitsaufenthalt Casa Zia Lina Elba, mit Christoph Stehlin
2008 Werkbeitrag Stadt und Kanton Luzern. Performative Wort- und Literaturprojekte . Mit p&s netzwerk Kultur.
2007 1. Runde Kunstkredit Baselstadt (Neu: Performance Art Award)
2005 Werkbeitrag Stadt und Kanton Luzern. Für Ushi-Gake & Ashi-Dori. Mit Pascale Grau.
2005 1. Runde Kunstkredit Baselstadt (Neu: Performance Art Award)
2004 Atelierstipendium Berlin

 

Künstlerische Tätigkeiten (eine Auswahl ab 2004)

2016             to find out how the land lies: FORWARD, Altstadt Lenzburg
                     Wiedereingliederungsperformance: LEGS Zürich, corner college
                     Sie ist eine luzerner Künstlerin: Neubad Luzern im Rahmen von PANCH im Neubad
2015              to finde out how the land lies: Centre PasquArt Biel
                      sounding: Trudelhaus Baden

                      Song 2: Screamscape Fri Art Kunsthalle Fribourg, mit Silvia Isenschmid
                      Simulacrum: Kaskadenkondensator Basel, mit Silvia Isenschmid
2014               Trailer: Unwrap The Present und Sattelkammer Bern, mit Silvia Isenschmid
                      The sound of my shoulder: Festival Blauverschiebung Leipzig
                       t‘s about: Act Sierre, Act Zürich
                       Flügelstück: à suivre, Hochschule der Künste Bern
2013               The sound of my shoulder: Dimance Rouge Festival Tallin, Helsinki
                       mapping pong: Eine Performance mit Angela Hausheer, Zürich
                       Klang aus der Schulter: Usego, Act Sierre
                       Klang aus der Schulter: meet me in the lobby, alte Teiggi Kriens Luzern
                       Klang aus der Schulter: Kunstpavillon Luzern
2012               composition IV: Performancefestival Navinki Minsk
                       Rampe/composition III: Performancetag NEU-OERLIKON
2011               composition II: Die Kunst der Begegnung IV, Basel
                       composition I; 10 th International Performance Art Giswil
2010                Brut; Loge Luzern, Kulturadventskalender
                       inside_outside; sic! Raum für Kunst Luzern
                       Was beschäftigt dich sonst noch, Kaskadenkondensator Basel
                       o.T; Galerie Benzeholz im Rahmen der Ausstellung „Nichts als Farbe"
2009               Spyderwoman. „Basler Walzer" im Rahmen vom Wildwuchsfestival Basel
                      rising: Ausstellung: o.T. Raum für aktuelle Kunst Luzern
                      Altare: Innerhalb der Ausstellung „vom Staub", Forum Schlossplatz Aarau
                      Assemblage I, Ausstellung lokal.int. Biel
                      non stop improvisation, LISTE 09, The Young Art Fair
2008               Kaugummikultur; Performance mit Franz Szekeres, Kulturforum Luzern
                      huhu uaua; DatanzDa P3 Gessneralle Zürich
                      changeable; Performancefestival „Blauverschiebung" Leipzig
                      changeable: Innerhalb der Ausstellung „Skulptur" von S 16 in Luzern
                      changeable: Kulturnacht Laufenburg
                      Billy; am Basler Walzer . Ein Projekt vom Kaskadenkondensator Basel
2007               Billy; Coiffure dell'arte Luzern, zu 30 Jahre IG Kultur Luzern
                      Ushi-Gake & Ashi Dori; Kunstkredit Baselstadt (neu: Performance Art Award)
                      changeable: „Der längste Tag" Zürich
                      Cephalopoda: Bains Connective Brüssel
                      I'm always in your neighbourhood: Videoarbeit für Mata Hari, Kunstpanorama Luzern
                      Ushi-Gake & Ashi-Dori: Kunstpanorama Luzern
2006              Ushi-Gake & Ashi-Dori; Performance mit Pascale Grau; Gessnerallee Zürich
                      Schnirkelschnecken; Zeitraum_ex!it, Büro für Kunst Mannheim
                      Sie; „Boxenstar", Kunstpanorama Luzern
                      Cephalopoda; Jubiläumsausstellung „Zweite Zeit" HGK Luzern im Kunstmuseum Luzern
                      Capitulum; Installation; Jubiläumsausstellung HGK Luzern im Kunstmuseum Luzern
                      Brut; Arsenic Lausanne
2005              Brut; Kunstkredit Baselstadt, 1.Runde
                      FIZZICAL II; International Performance Art Giswil
                      FIZZICAL II; Stromereien Zürich
                      Snapshots; Performance, Ausstellungsraum Restitution Berlin
2004              ring ring; Performancefestival Bone Bern, mit Pascale Grau
                      Brut; La Bâtie, Festival de Genève


  img/000_img_trans_pix.gif