Ushi Gake & Ashi Dori
Ushi Gake & Ashi Dori sind die beiden Hauptfiguren in der
gleichnamigen Szenenabfolge um Körper und deren Auswüchse in Kultur,
Kunst und Gesellschaft. Ushi Gake und Ashi Dori sind aus dem
traditionellen Sumokampf entliehene Begriffe, deren rituelle
Bedeutungen im Spiel neu gedeutet werden.
Sie spielen mit Gender und Maskerade und erfinden ihren eigenen Alltag
neu. Daneben interessieren sie Fragen um Körper- und Schönheitskult,
die sie im lustvollen Kampf ausfechten. Sie inspektieren ihre Körper
von Aussen und Innen und sind durch ihre Austauschbarkeit in ihrer
Identität irritiert.
Eine Szenenabfolge aus Monologen, Handlungen, chorisch- tänzelnden Einlagen und Videoeinspielungen.


Eine Zusammenarbeit mit Pascale Grau
Oeil Extérieur: Maren Rieger
  img/000_img_trans_pix.gif